• Stephanie Kuhlmann

Großmutter auf Abwegen


Was machen der Räuber Hotzenplotz und seine Crew eigentlich, wenn gerade keine Vorstellungen auf dem Plan stehen? Sie vertreiben sich die Zeit im Casino! So bei folgendem denkwürdigen Ausflug in die Spielbank in Bad Steben...

Hotzenplotz hatte sich auf ein paar entspannte Spielchen am einarmigen Banditen gefreut, selbst der Wachtmeister Dimpfelmoser hatte dagegen nichts einzuwenden - so kann er seinen zweiarmigen Banditen wenigstens im Auge behalten und sich nebenan im Restaurant ein zünftiges Schnitzel zubereiten lassen. Doch da haben die beiden die Rechnung ohne die Großmutter gemacht. Stille Wasser sind bekanntlich tief und in Bezug auf die Großmutter haben sich richtige Schluchten aufgetan: einmal am Roulette-Tisch angekommen kannte sie kein Halten mehr und setzte sogar ihre brandneue Kaffeemühle aufs Spiel. Kasperl wollte sie noch daran hindern und Hotzenplotz versuchte durch Drohgebärden gegenüber dem Croupier die Situation zu beeinflussen, doch die Spielwut der Großmutter ließ keine Interventionen zu.

Es kam wie es kommen musste: die Kaffeemühle ging an die Bank! Großmutter hat die Mühle, die ihr Lieblingslied spielt und die Kasperl und Seppel nur unter Einsatz ihres Lebens aus des Räubers Fängen retten konnten, verzockt! Einzig der große und böse Zauberer Petrosilius Zwackelmann wirkte wenig schockiert, fast hätte man gar meinen können, der Verlust bereite ihm eine teuflische Freude.

In Notsituationen zeigt sich, auf wen man sich wirklich verlassen kann. Ausgerechnet der Räuber Hotzenplotz bewies nun, dass unter seiner harten Schale ein weicher Kern versteckt ist: mit seiner Spezialpistole hielt er den Croupier in Schach, während die Großmutter schnell ihre Kaffeemühle wieder an sich nahm und die gesamte Gesellschaft den geordneten Rückzug antrat.

Einzig der Hut vom Wachtmeister Dimpfelmoser blieb bei dieser fragwürdigen Aktion auf der Strecke und weilt nun als Pfand in der Spielbank. Dorthin traut sich aber keiner der Bande zurück - nach diesem Vergehen sollte Dimpfelmoser sich ohnehin einige Zeit nicht auf der Wache blicken lassen. Dafür haben wir in Kronach nun ein doppelt wachsames Auge auf ihn - noch bei den letzten drei Vorstellungen am 01., 15. und 22.07.

#Hotzenplotz #Kindertheater #Preussler #Schauspiel #Rosenbergfestspiele

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Stephanie Kuhlmann

Musiktheater-Regie