Mit Abstand

relevante Regiekonzepte

für Musiktheater

Was undenkbar war, wurde plötzlich erzwungenermaßen möglich. Eine Bühnenprobe, gar eine Vorstellung ausfallen lassen?! Undenkbar! Den Vorhang gleich über Monate hinweg gesenkt lassen - unmöglich! Ohne Publikum spielen? Ausschließlich online spielen? 

Diese "Möglichkeiten" sind für mich keine! Unsere Kunstform lebt vom Dialog, vom Austausch zwischen Bühne und Publikum, von der Unmittelbarkeit des Erlebens, von Leidenschaft und Intimität!

Die neue Spielzeit beginnt hoffnungsvoll, Proben und Vorstellungen finden vorsichtig wieder statt. Es geht wieder los! Endlich!

Doch bei aller berechtigen Hoffnung werden wir uns daran gewöhnen müssen, dass wir für die Ausübung unserer Kunst nun Einschränkungen hinnehmen müssen, die uns bisher als unvorstellbare Eingriffe in die Kunstfreiheit, als Behinderung unserer Kreativität, schlicht als Ding der Unmöglichkeit  vorgekommen wären.

Aber: Ich weigere mich, das als Einschränkung wahrnehmen zu müssen!

 

Wir sind Künstler, wir sind Kreative, es ist unsere Aufgabe, mit dieser Situation nicht nur umzugehen, sondern daraus zu gewinnen!

Natürlich hoffe auch ich, dass es bald wieder möglich sein wird, in vollen Zuschauersälen große Oper erleben zu können, ich kann es kaum erwarten! Aber es gibt so viel mehr als das! Und das zu entdecken, darin liegt die Chance, die wir jetzt ergreifen müssen!

 

Ja, Corona hat uns ausgebremst, uns zum Stillhalten gezwungen, uns einen Schlag versetzt, von dem wir uns noch lange nicht erholt haben.

Aber es liegt an uns, uns von diesem Virus nicht in unserer Kreativität, in unserem Schaffensdrang einschränken zu lassen!

Ich habe also aus der Not eine Tugend gemacht und drei ganz verschiedene Konzepte für Musiktheater-Inszenierungen erarbeitet, die unter den aktuellen Bedingungen nicht nur möglich, sondern besonders relevant und interessant sind - und darauf warten, auf die Bühne gebracht zu werden!

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, melden Sie sich doch bitte bei mir. Ich freue mich, Ihnen meine Ideen vorstellen zu können und lasse Ihnen auch gerne ein ausführlicheres Portfolio zukommen.


Ich freu mich drauf!
Machen wir endlich wieder Oper!

Gießen im Juni 2020

Stephanie Kuhlmann

Musiktheater-Regie