Regisseurin Stephanie Kuhlmann schuf gemeinsam mit Bühnen- und Kostümbildnerin Mila van Daag mit einfachen Mitteln eine faszinierende Märchenwelt. So verwandelt sich das Holzfällerhaus durch Totenköpfe im Nu in die Hütte des Menschenfressers. Außerdem illustrieren Armbewegungen der fantasievoll in Bäume verkleideten Kinder recht deutlich das Schlagen der Äste im Wind.

Sascha Jouini

Gießener Allgemeine, 7.Juni 2010

Undenkbar wäre der Erfolg ohne die zündenden Ideen von Stephanie Kuhlmann (Inszenierung) und Mila van Daag (Bühne und Kostüme). […] Die Jugendlichen ließen sich von den ungewohnten Klangbildern nicht abschrecken, sondern präsentierten mit Spaß und hoher Musikalität eine gelungene Inszenierung, die junge und alte Zuhörer ganz in ihren Bann zog. […] Als besonders hübsche Idee erwies sich, auch die Bäume und Tiere des Waldes, ausgestattet mit farbenprächtigen Kostümen, sprechen und singen zu lassen.

Ulla Hahn-Grimm

Gießener Anzeiger, 7. Juni 2010

Please reload

Stephanie Kuhlmann

Musiktheater-Regie