Das Sams ist los!

 

Nicht nur mit der Wahl des Stückes haben die Verantwortlichen der Fetspiele vortreffliches Gespür bewiesen, sondern auch mit der Inszenierung. [...]

Ohne Zweifel ist es eine Kunst, ein Familienstück so zu inszenieren, das es für alle Generationen gleichsam spannend, witzig und unterhaltsam ist. Stephanie Kuhlmann und dem Ensemble ist dies vortrefflich gelungen. Das "Sams" bricht auf märchenhafte Weise in die triste Alltagswelt des kleinen Mannes ein und stiftet Verwirrung. Ohne den Zeigefinger zu heben, macht das Stück auf die vielfältigen Gefahren und Widersprüche aufmerksam, die in der Welt vorhanden sind.

Was für die Kinder ein Heidenspaß ist, kann dem einen oder anderen Erwachsenen vielleicht den Spiegel vorhalten.

Sabine Raithel

Neue Presse, 28. Juni 2021

Ein Spaß ohne Klamauk

 

Stephanie Kuhlmann hat die Geschichte nicht unbedingt dezent inszeniert. Sie verzichtet aber auf Klamauk, der mit der Zeit nervig werden könnte. [...] Auch das quietschige Sams lässt Kuhlmann zwar laut auftrumpfen, aber nicht sinnlos durchdrehen. Herr Taschenbier bleibt ein glaubhaft zurückhaltender Mann, ist aber kein ängstlicher Trottel.  [...] Kuhlmann inszeniert eher feinsinnig und lässt die Schauspieler zu Ende agieren.

[...] auch in der Art der Inszenierung empfiehlt sich "Das Sams" auch für Erwachsene - sofern man von diesem Stück, das in erster Linie ja für die Kinder gedacht ist, nicht eine Erklärung der Welt i ihrer Gesamtheit erwarten will.

Klaus Klaschka

Fränkischer Tag, 28. Juni 2021

Das Sams

Stephanie Kuhlmann

Musiktheater-Regie