• Stephanie Kuhlmann

Es geht wieder los - und wie!



Ich probe wieder (oh wie hat mir das gefehlt!), durfte im Publikum einer echten Vorstellung sitzen und habe - Tusch und Trommelwirbel! - endlich wieder eigene Premieren vor mir.


Eine wird die von "Les Femmes de Kurt Weill" sein. Was das ist? Ein szenisch-musikalischer Abend, an dem ich schon seit über einem Jahr mit dem Leipziger Roter Mond Ensemble gearbeitet habe und der mich ganz wesentlich durch die vergangenen Monate getragen hat.


Es ist ein Abend, in dem es endlich mal nur um die Frauen in den Werken Weills gehen soll. Wie verhalten Weills Protagonistinnen sich, wenn sie mal nicht im Schatten von Mackie Messer und Surabaya Johnny stehen? Was beschäftigt sie, welche Sehnsüchte haben sie, welche Hindernisse zu bewältigen?


Wir stellen die Songs aus Werken wie der DREIGROSCHENOPER, AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY, HAPPY END, aber auch MARIE GALANTE, LOST IN THE STARS und LADY IN THE DARK in einen neuen Zusammenhang und erzählen die Geschichte zweier Freundinnen aus einem Leben in Unterdrückung und Abhängigkeit in eine selbstbestimmte Zukunft.


Die Reise der beiden Freundinnen in die Unabhängigkeit ist auch musikalisch eine Reise. Kurt Weill ist ein ganz fantastischer Komponist, den ich bewundere, seit ich als Teenager die erste CD von Ute Lemper in die Finger bekommen habe. Jetzt kann ich endlich auch mit seiner Musik arbeiten! Vom Songspiel und der Oper in Berlin, in den zwanziger Jahren mit Brecht entstanden, geht es über den französischen Chanson der dreißiger an den Broadway der vierziger Jahre.


Uns zieht es nicht ganz so weit in die Ferne, dafür aber auf die Bühne:


Zunächst tritt das Roter Mond Ensemble bei den Wedemärker Gartenkonzerten in der Region Hannover auf. Kenne ich da jemanden? Wenn ja, geht hin, am 16. und 17. Juli um 20.30 Uhr. Karten und genauere Infos gibt's hier.


Und dann - nochmal Tusch, nochmal Trommelwirbel - kommen wir ins Gewandhaus!

Richtig gehört! 13 Jahre nachdem ich das schöne Leipzig verlassen habe, ist dort endlich eine Produktion in meiner Regie zu sehen! Kommt und guckt, ich freue mich wahnsinnig, diese Veranstaltung mit Euch am 20. Juli feiern zu können! Karten gibt's ab sofort hier.


Wer mehr darüber wissen möchte: Ich werde in den nächsten Wochen hier ein bisschen von den verschiedenen Schritten unserer Stückentwicklung erzählen. Richtig ausführliche Infos gibt es natürlich auf der Seite des Roter Mond Ensembles und auf Instagram. Guckt mal vorbei!

64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Stephanie Kuhlmann

Musiktheater-Regie